Constantin Kluge ElfmeterBissl wie Weihnachten war das. Den ganzen Tag auf den Anpfiff gewartet. Zum Glück konnte ich mir den Nachmittag mit dem Wacker U7 Sieg gegen die Milser U8 vertreiben. Die drei besten Spieler haben zwar gefehlt, dafür sind die „Kleinen“ aber voll da gewesen. Lässig war das. Am Vormittag noch ein bissl nervöses Herumgerolle mit dem Rad. Die Rennsaison geht ja auch in die heiße Phase. Habe eh lange mit mir gehadert ob man am Tag vor dem Rennen bis Mitternach aufbleiben soll. Schließlich hat aber das WM Fieber die Vernunft besiegt. Mit dem Compex fernsehen ist ja eh sicher besser als schlafen 😉

Das Warten war irgendwann doch vorbei. Zwar erst um 22 Uhr nach einer wirklich peinlichen Vorstellung des ORF samt Analysetechnik, kroatischer Volkstanz- und brasilianischer Sambatruppe, dafür war das Spiel umso lässiger. Besonders interessant: meine Frau hat anscheinend zum ersten Mal ein Fußballspiel gesehen. Bissl wie im Film, Klischee inklusive: Sie redet allerhand, was mich nervt. Und tanzt vor dem Bildschirm herum. Eh klar, um 21.30 muss man den Wohnzimmerschrank aufräumen. Dann natürlich die Abseitserklärungsbitte. Und Kommentare wie: „Geh, der Neimann is sicher nicht erst 22…. aber dafür is er schon fesch.“ Und natürlich Expertise: „Also die Kroaten haben schon wirklich mehr vom Spiel.“ 2 Minuten nachdem den Brasilianern 70% Ballbesitz attestiert wurden.

Bilanz Tag 1: Ich bin erstmals Brasilienfan bei einer WM seit ´94. Damals war es jugendlicher Irrsinn. Diesmal taugt mir das ganze Drumherum. Außerdem würden sie mir Leid tun wenn sie nicht gewinnen. Und ich habe 2.8 € auf bwin.com gewonnen. Pausenstand X – Endstand 1. So kann es weitergehen 😉