Leider scheint der olympische Funke auf Tirol nicht übergegriffen haben. Beim gestrigen 10.000 m Lauf auf der Bahn am Tivoli war nur ein kleines Feld am Start.

Mein Ziel war eine Zeit um die 33:30. Ambitioniert, aber trotz des auf Kreta angefressenen Zusatzkilos durchaus im Bereich des Möglichen. Vor dem Start suchte ich nach einem ähnlich schnellen Läufer um gemeinsam die Zeit anzulaufen, vergeblich. Martin Bader war zu schnell, der Rest wohl zu langsam.

Unvernünftigerweise ließ ich mich dazu hinreißen, die ersten 2 Runden mit Martin zu laufen. Als ich einsah, dass ein Tempo unter 33 zu schnell ist, ließ ich ihn zwar sofort ziehen, fand dann aber 2 Runden immer noch nicht mein Tempo. In der Folge des schnellen Starts und der „Einsamkeit des Langstreckenläufers“ verlor ich dann leider pro Runde die 1-2 Sekunden die für meine Zielzeit notwendig gewesen wären. Am Ende einer harten, monotonen halben Stunde stand mit 34:02 eine kleine Enttäuschung auf der Uhr, über die mich auch die Silbermedaille nur wenig trösten konnte.

Einmal mehr bin ich erstaunt, wie sehr sich das Laufen vom Radsport unterscheidet. Dass bei einem 10 km Lauf ein leichtes Überziehen im Tempo auf km 1 eine derartige Auswirkung auf die restlichen 9 hat, ist der Wahnsinn. Ich muss wohl noch einige Trainingseinheiten absolvieren, bis ich mein Tempo genau auf meine Leistungsfähigkeit anpassen kann.

Ebenfalls erstaunlich: obwohl es in Tirol sehr viele Läufer gibt, sind bei Meisterschaften, außer beim Berglauf, regelmäßig nur sehr wenige am Start. Im Gegensatz dazu finden sich bei Volksläufen Hunderte ein. Wäre interessant zu wissen, ob es die Angst vor der Meisterschaft oder die Unlust auf die Bahn ist. Ich finde das schade, da ich mich gerne mit den Besten messen würde. 🙁

Unterm Strich hätte es für Gold ohnehin nicht gelangt, für die erhoffte Zeit waren die Umstände nicht ganz passend. Falls es eine Logik gibt, so hoffe ich, dass es die folgende ist:

TM Crosslauf: Platz 4
TM 5000 m: Platz 3
TM 10.000 m: Platz 2
TM Halbmarathon: …. ach lassen wir das… 😉