Endlich kann ich mal mit dem Junior mithalten bei den Erfolgsmeldungen. Normalerweise heißt es an dieser Stelle immer „…blablabla… Bua mit der Wacker U7 alles in Grund und Boden gespielt, Papa auch brav aber halt wiedermal nix gerissen….,“ aber nicht diesmal. Obacht jetzt! 😉

IMG_7502Samstag hatte ich mich für di 8,4 km beim Nightrun Innsbruck angemeldet. Nachdem ich erst ein paar Mal laufen war, die Beschwerden nach dem Training lassen da leider nicht mehr zu, habe ich mir natürlich nichts erwartet. Bissl peinliches Outfit im Triathlon-Einteiler, aber was soll´s. In Punkte Laufen gibt der Kleiderschrank nicht mehr her. Dank eines qualitativ nicht hochwertigen Teilnehmerfeldes (Mutmaßung, wahrscheinlich aber mit Wahrheitsgehalt) konnte ich aber bis 2 km vor dem Ziel recht locker mit den Besten mithalten und zum Schluss sogar noch ein bissl was zulegen. War schon recht lässig bei toller Kulisse am Sparkassenplatz als erster über die Linie zu laufen. Über die Schmerzen nach dem Rennen und am Tag darauf wollen wir mal den Mantel des Schweigens hüllen. Soviel sei gesagt: der Spaziergang am Sonntag durch den Alpenzoo war die blanke Hölle.

IMG_7512Sonntag war dann der Junior dran. Letztes Jahr noch Mitläufer bei den Ältern spielt er mittlerweile ja in „seiner“ Altersklasse. Dank Trainingsvorsprung ist er dort Führungsspieler und kann sich regelmäßig nicht nur über mannschaftliche, sondern auch über persönliche Erfolge und Tore freuen. Zum zweiten Mal in Folge nach vergangenem Samstag in Telfs konnten die Jungs am Besele den Turniersieg holen, Constantin trug sich 4 mal in die Torschützenliste ein.