Eigentlich wär’s mir ja zu weit gewesen, für die Seniorenmeisterschaft über 5000 m nach St. Pölten zu fahren. Da ich aber ohnehin schon in Niederösterreich war für Consti´s Fußballturnier, bot es sich an spontan an den Start zu gehen.

Ziel war es, neben einer Medaille auf persönliche Bestzeit zu laufen. „Leider“ war mein schärfster Konkurrent aus dem Burgenland nicht am Start, sodass ich die 12.5 Runden mehr oder minder solo runterklopfen musste. Das ist natürlich gut für die Medaille, aber schlecht für die Zeit. Nach einer schnellen ersten Hälfte verlor ich leider ein wenig die Konzentration. Mit 16:29 und Gold bin ich natürlich zufrieden, auch wenn ein erkämpfter Sieg mit schnellerer Zeit schöner gewesen wäre. Ich denke aber, als Master muss man unterm Strich schon froh sein gesund an der Startlinie zu stehen 😉

Perfekt gelaufen ist das Rennen auch für meine Teamkollegen Fredi und Günter. Fredi holte sich in der Altersklasse M45 Bronze mit persönlicher Bestzeit und Günter freute sich über Gold in toller Zeit in der M50.