hinterhorn alm challenge 2012Besser spät als nie mein Bericht zur diesjährigen Hinterhornalm Challenge. Nachdem ich letzte Woche erstmals ganz gut unterwegs war, wollte ich bei der Hinterhornalm Challenge 2012 eigentlich meine persönliche Bestzeit von 24:48 aus dem Jahr 2009 unterbieten. Dank kalt-nasser Temperaturen und der unchristlichen wie unsinnigen Startzeit um 17.00 hat das leider nicht geklappt, es ist sich bei weitem nicht mal eine Zeit unter 25 Minuten ausgegangen. Macht aber nix weil…..

…anscheinend haben aber alle Fahrer nicht ihr Maximum abrufen können. Als Gesamt 6. und einigen Namen hinter mir denen ich bisher hinterhergefahren bin, bin ich auch drei Tage nach dem Rennen noch immer sehr zufrieden (Jaja Alex….). Novität des Rennens: ein erfolgreicher Sprint gegen Martin Fritz, der mich zwar gefühlt 3 Jahre meines Lebens gekostet hat, das wars aber wert wenn ich mir das Foto so anschaue. Auch sehr lustig: wie ein komplett übersäuerter Roman Gredler 1 km vor dem Ziel in der Steigung gestanden ist. Gewonnen hat Frank Kerber in einer Zeit von etwas über 23 Minuten mit groooooßem Respektabstand vor Andreas Traxl. Saustark wieder der junge Mario Stock sowie Marian Staller, der sich nur knapp von Emanuel Nösig übersprinten lassen musste. Die 22:00 von Andreas Ortner scheint in Stein gemeiselt zu sein.