Am Samstag war es dann endlich soweit. Nachdem der Klassiker auf die Hungerburg aus mir unverständlichen Gründen erst im Juni über die Bühne gehen wird, bildete das Gerlosbergrennen 2012 den Saisonauftakt. Trotz schlechter Wetterprognosen ist das Rennen trocken abgelaufen. Ich bin als 8. über die Ziellinie gerollt. Nicht gerade berauschend, aber für das erste Rennen ganz OK. Mit meiner Zeit war ich zufrieden. 26:07 ist auf der längeren Strecke, die seit letztem Jahr bis ganz nach hinten zum Gasthof führt, durchaus OK und mit meiner Zeit von 2009 zu vergleichen. Gefühl war auch gut, bin schön ins Kurbeln gekommen. Ergebnisse finden sich mittlerweile auf rt-zillertal.com

Nächster Renneinsatz wird eventuell am kommenden Samstag die Heiligwasser Challenge sein. Hängt davon ab wann wir zum Gardasee Urlaub aufbrechen. Falls ich nicht starte, wird es erst im Juni das nächste Antreten geben. Gelobt sei der verkorkste Rennplan 2012!