Torverhältnis 17:1, ungeschlagen – und trotzdem „nur“ ein 3. Platz ist es geworden bei der Innsbrucker Hallenmeisterschaft. Ausgerechnet im Semifinale, als das gegnerische Tor wie vernagelt war und die Wacker Stürmer öfter Aluminium als ins Netz trafen, musste auch Goalie Constantin hinter sich greifen. Was für ein unglaubliches Pech! Halbfinale, 1:1, 7-Meter-Schießen und aus der Traum vom Gold. Ob am Ende die Jungs, die Trainer oder die Eltern am traurigsten waren, lässt sich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Was sich aber schon in jüngsten Jahren abzeichnet: Fußball ist eine launische Diva, die nicht immer das beste Team zum Sieger kürt.

PAR_4677

PAR_4579

PAR_4575

PAR_4625

PAR_4636

PAR_4653

PAR_4675