Nach erstmaliger Vorbereitung nach Plan samt Trainer und allem was dazu gehört, geht die Rennsaison am kommenden Samstag los. Naja, noch nicht so richtig, aber zumindest offiziell. Um 13.50 startet der Auftaktklassiker von der Höttinger Kirche hinauf auf die Hungerburg. Das Wochenende drauf stehen mit Heiligwasser Challenge und Wattener Bergrennen gleich zwei Einsätze am Programm. Das erste „richtige“ Rennen ist für mich Wattens. Hungerburg und Heiligwasser liegen mir ja leider gar nicht. Zur Einstimmung kann man die beiden Termine aber auf jeden Fall mitnehmen.

Vergangenen Sonntag bin ich, nachdem das vergangenes Jahr so gut geklappt hat, wieder mit den Schnellsten vom Achensee Marathon von Telfs nach Buchen gekoffert. Dank der Kälte samt nassen Ärmlingen und Beinlingen war ich 20 Sekunden langsamer als 2013 auf gleicher Strecke. Bin allerdings als 4. oben angekommen, das ist durchaus OK. Ich bin schon gespannt wie es dann zum ersten Mal mit Startnummer am Rücken geht.